Die Ergotherapie wendet sich an Personen, deren Selbstständigkeit, Handlungs- und Denkfähigkeit sowie Körperbewegungen eingeschränkt sind. Durch Wiederherstellung bzw. Verbesserung oder Kompensation der beeinträchtigten Fähigkeiten helfen wir Ihnen, unabhängiger im sozialen, beruflichen oder persönlichen Alltags geschehen zu werden.
In der Regel übernehmen die Kassen, die Kosten der Behandlung durch die Ergotherapie.

Therapie bei Kindern

Ergotherapie wendet sich in spielerischer und kommunikativer Form den Problemen des einzelnen Kindes sowie dessen Einschränkungen bestimmter Fähig- und Fertigkeiten zu. Das bedeutet Lernen ohne Druck, in entspannter Atmosphäre. Durch gezielte Förderung der Wahrnehmung, Sensorik sowie das Trainieren von Konzentration und Ausdauer erlangt das Kind die Freude am Lernen und Ausprobieren.
Ein wichtiger Bestandteil der Therapie ist die motorische Entwicklung des Kindes.
Oftmals sind Defizite in der Konzentration, Resultate von motorischen Störungen (zum Beispiel: Fehlhaltungen in der Statik, gestörter Bewegungsablauf,erhöhter Muskeltonus…).
Die Zusammenarbeit mit den Eltern, der Kita und der Schule ist ein wichtiger Bestandteil der Therapie.

Wir behandeln:

Kinder mit ADS
Förderung der Denkprozesse sowie räumliche und visuelle Wahrnehmung
– Förderung der Aufnahmefähigkeit,  Tempo
– Struktrurierter Aufbau an Aufgabenstellungen
Kinder mit Wahrnehmungsstörungen und Handlungsungeschicklichkeiten
Schulung von Hören, Tasten, Fühlen, Sehen und Riechen
– Förderung der Selbstbeobachtung und eigenständiges Korrekturverhalten
– Förderung bei der eigenständigen Planung der Durchführung von Aufgaben
Kinder mit Hyperaktivität

-Förderung der Aufmerksamkeit, Auffassungsgabe, Reaktionsgeschwindigkeit und des Durchhaltevermögens
-Spiele und Übungen zum Zuhören, Sinnverstehen und Selbsterproben / Testen
-auch Entspannungstraining und Stilleübungen bei hoher Ablenkbarkeit

Kinder mit Motorikstörungen

-Feinmotorik: Graphomotorik, Stifthaltung
-Grobmotorik: Körperkoordination, Balanceverhalten
-Haltungsverbesserung

Kinder mit Kommunikationsproblemen

-Verhaltensübungen zur Stärkung bzw. zur Anpassung und Förderung des Selbstbewusstseins
-Gefühlsteuerung und Motivation

sowie Kinder mit Entwicklungsstörungen und mit psychosozialen Störungen

Therapie bei Erwachsenen

In ähnlicher Form findet die Therapie bei Erwachsenen statt, die sich ebenfalls daran orientiert, die bestmögliche Selbständigkeit des Betroffenen wieder herzustellen und zu erhalten bzw. ein optimales Zurechtkommen im Alltag zu gewährleisten. Ziele sind der Aufbau, der Erhalt und die Förderung der Aktivitäten des täglichen Lebens. Unter Beachtung des Selbsthilfetraining und der angepassten Hilfsmittelnutzung.

Wir behandeln:

Erwachsene mit neurologischen Krankheitsbildern
-Schlaganfall
-Schädelhirntrauma(SHT)
-Parkinson
-Multiple Sklerose
+ Spiegeltherapie, Rückenschule,
Erwachsene mit Gelenkfunktionsstörungen
-Karpaltunnelsyndrom
-Schwanenhals-,Knopflochdeformität
-Rheuma,Arthrose
+Parafinbad, Wärme/Kältebehandlung
+ Bewegungstherapie
Erwachsene mit psychischen und neuropsychologischen Störungen
-Alzheimer, Demenz >
-Belastungsstörungen
-Hirnleistungsstörungen, Gedächtnisstörungen (Kurz- und Langzeitgedächtnis)
-Kommunikationsförderung
– PFB :
+ Freizeitaufbau/Interessenfindung/Förderung der Selbstständigkeit
+ gestalterische, handwerkliche Techniken wie Nähen (Bsp.)
+ Beschäftigungstherapie

-Senioren                                                                                                 
-Zirkeltraining für Senioren
-Haushaltstraining
-Bewegungstherapie
-Hilfsmittelberatung

Zur Terminanfrage